Mit Geschichten bewegen und verkaufen

Posted on Posted in Technik

Bringen Sie die Kunden zum Staunen? Schaffen Sie es zu begeistern? Was zeichnet Sie aus? Heute müssen Kunden Fans werden und um ihn zu interessieren müssen wir lernen Geschichten zu erzählen.

Dabei ist zu beachten, dass unser Gehirn ständig wechselt. Es konzentriert sich nur 20 Sekunden, bei jungen Menschen manchmal nur 5 Sekunden. Diese Zeit wird immer kürzer. Der Einstieg, muss gelingen, das Kopfkino muss starten. Später braucht es eine Geschichte mit einer Situation, einer Handlung und einen Abschluss

Ein paar Punkte

  • Stimmung erzeugen ist wichtig, Fakten interessieren erstmals wenig
  • Es muss im Kopf ein klares Bild entstehen, am besten sogar eine Handlung
  • Aktive, eindeutige, einfache Wörter benutzen, wenig Adjektive
  • Bekannte Bilder und Orte helfen immer, dabei nützen oft Vergleiche
  • Der Kunde sollte träumen dürfen, Erzählstoffe gibt es unendlich
  • Tourismus heisst Emotion, keine Preise! Das gilt auch für andere Branchen
  • Sie müssen es schaffen, sich als Gefährte einzubrennen

Mögliche Themen

  • Tiere, Papageien im Hotel, Streichelzoo, …
  • Natur, unendliche Weite, Wälder, Pilze …
  • Menschen, z.B. Reiseführer, Koch, Schauspieler ..
  • Verbindungen mit bekannten Filmen (www.filmtourismus.de)
  • Vorbild: Märchen

Zum Abschluss kommen?

  • Nur, wenn es der Kunde will
  • Geduld haben
  • Ein gute Übung im Storytelling als Erfolg werten
  • Aber: lohnt sich der Kunde bezüglich Marge?
  • Vielleicht vorher Termin vereinbaren

Gerade für Reisebüros ist das Storytelling wunderbar für Kundengespräche. Aber auch Hotels und Restaurants können ihre Leistung viel spannender erzählen, als nur Fakten und Preise zu benennen.

Doch auch für alle anderen Branchen lassen sich Geschichten finden. Der Bodenleger kann von den Bäumen schwärmen, woher das Holz kommt. Eine Coiffeur vielleicht über den Haarschnitt Dominique Rinderknecht. Der Blumenhändler kann von einer Hochzeit. Ein Fotograf von seinen Abendstimmungen die er einfängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.