Digitalisierung – den Menschen ins Zentrum rücken

Posted on Posted in Technik

Digitalisierung bringt uns Fortschritt in der Gesundheit, bei der Wissensgewinnung und beim telefonieren. Viele Menschen weltweit sehen die Chancen der Digitalisierung wesentlich optimistischer, als wir in der Schweiz.

Vielleicht liegt es daran, weil wir gesättigt sind und den Zustand beibehalten wollen. Wenn wir weiterhin in der Weltwirtschaft führend sein möchten, so sind die Ausgangsvoraussetzungen gut.

Nur müssen wir den Menschen ins Zentrum rücken und dafür sorgen, dass dort der Nutzen hoch ist und nicht die Kassen von Grosskonzernen gepaart mit Ausbeutung fliesst. Das ist ein Trend, den die Politik blind gewähren lässt. Gemeinsam müssen wir Auswege finden und wenn wir mal gegenüberstellen, was der Computer kann und wir, sehen wir, dass die Chancen überwiegen.

MenschComputer
EmpathieAlgorithmus
KreativRoutine
KommunikativVorgegebenes Muster
ÜberlegtSchnell
SpontanEingezwängt
FlexibilitätStruktur

Die künstliche Intelligenz versucht, menschliche Fähigkeiten zu lernen, am Ende sind es aber dennoch Maschinen, die sich den Menschen unterordnen müssen.

Aktuell passen sich die Menschen immer mehr den Maschinen an, so dass diese leicht durch Computer ersetzt werden können. Den Takt geben die Technologiefirmen vor, nur wenige Menschen, wissen wie Ihnen geschieht und viele verlernen ihre Stärken.

Frauen haben gerade bei der Empathie und der Kommunikation Vorteile, doch werden sie von der Technik ferngehalten. Bildung bedeutet vor allem sich den Prozessen anzugleichen.

Mein Beitrag ist entstanden nach einen Vortrag vom Zukunftsforscher Andreas Walker. Er hat eine positive Einschätzung vertreten, doch müssen wir uns mehr trauen, die Zukunft mitzugestalten. Zurzeit führt diese meiner Meinung nach in eine Wirtschaftsdiktatur.
Hier geht’s zur Webseite von Herrn Walker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.